BIOGRAFIE

oder auch im TV-Piloten "RATGEBER MANN“ die Freundin von Comedian Atze Schröder.

Weitere Gastrollen hatte sie in der Comedyserie "ANGIE"/RTL mit Mirja Boes, in der Serie "PAARE"/SAT1 und spielte 2008 die Rolle der "Chantal" in der RTL-Comedyserie "4 SINGLES" . Auf Bild.de war Claudia Dilay Hauf in der Hauptcast der Web-Sketchcomedy-Serie "RAUF & RUNTER" als Chefsekretärin zu sehen. Im November und Dezember 2010 verkörperte sie zudem in der RTL-Serie "ALLES WAS ZÄHLT" für mehrere Folgen die Rolle der Nadine Geiger.
Neben weiteren Dreharbeiten in 2013 spielte Claudia Dilay Hauf die Rolle der "Chantal Meier" in der ARD-Serie "ROTE ROSEN".
2014/15 verkörpert sie bei "UNTER UNS"/RTL die Rolle der alkoholabhängigen Mutter Carmen Pötter.

Als Teil des Comedyduos "Tussialarm" war Claudia D. Hauf über viele Jahre als Autorin und Regisseurin der Sketchfilmchen kreativ. In den Jahren 2009/2010 wurde zudem in gleicher Konstellation der Pilotfilm "Die Tussicops" unter der Regie von Kai Kruse gedreht.


Musikalisch ist Claudia D. Hauf seit 2000 als Sängerin und Songwriterin tätig und war an zahlreichen Singleveröffentlichungen beteiligt. 2010 schrieb sie gemeinsam mit Peter Wieschermann den Songtext zur Musik von Karim Sebastian Elias, der bereits den Deutschen Fernsehpreis für Filmmusik erhielt, das Lied "Song in my heart" für den ZDF-Film "Sommer in Kapstadt. In gleicher Konstellation entstand 2013 ein Song für den Kinofilm "Zwischen Welten"/Regie: Feo Aladag, der im Berlinale Wettbewerb 2014 lief. Anfang 2015 war ein weiterer Song des Teams, "In my mind", in dem ZDF-Lindström-Film "In deinem Leben" zu hören. Aus verschiedenen Arbeiten des Trios ist 2015 nun die Band "eliasTree" entstanden. Mit dieser drehte sie das erste gemeinsame Bandvideo zu "In my mind" (siehe Demos). Weitere Songs wie für den Kinofilm "Antonio, ihm schmeckt's nicht" oder den TV-Film "Die Dasslers"/ARD folgten 2016.

2020 folgte die Titelmusik des Trios für die ZDFneo-Serie "Dunkelstadt mit der Stimme von Claudia Dilay Hauf.


2015-2016 spielte Claudia Dilay Hauf als Ensemblemitglied des Kabarett-Projekts HAUF HAUPT & JAKOB das Stück "Frauen an der Steuer" regelmäßig im renommierten Kabarett-Theater DISTEL in Berlin. Als Gast des Brachland-Ensembles war sie als Schauspielerin mit Lesungen sowie als Fotografin der Fotos als Teil der Ausstellung "Lebensläufer" tätig. Desweiteren trat sie zwischen 2017-2018 als Sängerin und Gast des Kabarettduo Erfurter Puffbohne im DasDie Stage in Erfurt auf.

Seit März 2019 ist sie zudem als Schauspielerin in der Rolle der Planetariumsleiterin "Aylin Gürüncü-Hämmerle" in dem Kabaretttheaterstück "Wohin mit Stuttgart" am Renitenztheater in Stuttgart zu sehen sein.


Seit 1998 ist Claudia Dilay Hauf kontinuierlich in verschiedenen Studios als Sprecherin für Hörfunk, Film und TV tätig.

Claudia Dilay Hauf ist in Stuttgart geboren (Mutter geb. Türkin, Vater deutsch), wo sie bereits seit frühester Kindheit Ballettunterricht erhielt. Dort begann sie zudem im Alter von 14 Jahren in einer Band zu singen und übte sich im Schauspiel in der Theater AG ihrer Schule. Nach dem Abitur bewarb sie sich an der international renommierten Folkwang Hochschule in Essen, um diese drei künstlerischen Leidenschaften professionell zu erlernen und absolvierte die Aufnahmeprüfung erfolgreich.

Nachdem sie für 4 Jahre Schauspiel, Gesang und Tanz studierte, begann sie im Anschluss an ihr Diplom ihre Arbeit als Schauspielerin und Sängerin am Rheinischen Landestheater in Neuss. Spätere Engagements führten sie mitunter an das Musiktheater im Revier nach Gelsenkirchen ("SHOWBOAT"), an das Grillo Theater ("CABARET"), an das Aalto Theater Essen ("JESUS CHRIST SUPERSTAR",  "CHESS") und an das Deutsche Nationaltheater Weimar, wo sie die Audrey in "DER KLEINE HORRORLADEN" darstellte.

Ab November 2010 war Claudia D. Hauf für die Welturaufführung von Udo Lindenbergs Musical "HINTERM HORIZONT" u.a. für die Zweitbesetzung der Rolle "Jessy heute" sowie "Mutter von Jessy" engagiert. Sie spielte anschließend 2011 bis Ende 2012 am Capitol Theater in Düsseldorf bei der Welturraufführung von Hape Kerkelings Musical "KEIN PARDON" als Erstbesetzung die Rolle der "Karin Müller-Holstein", die beginnend als "Käffchen-Karin" später Karriere als Moderatorin ihrer eigenen Talkshow macht.
2014-2015 verkörpert Claudia Dilay Hauf am Theater in Pforzheim die
alkohol- und tablettensüchtige Mutter von Tommy in "THE WHO'S TOMMY".


Als Schauspielerin im Fernsehbereich arbeitete sie mit Regisseuren wie Rainer

Matsutani, Stephen Manuel, Jan Becker, Ladislaus Kiraly oder Peter Patzak und

spielte u.a. in "LADYLAND" neben Anke Engelke, im Sat1-Film "LIEBE PUR" mit Marc

Keller, an der Seite von Harald Schmidt in Sketchen der "HARALD SCHMIDT SHOW",

  • INSTAGRAM
  • FACEBOOK

© 2018 Claudia Dilay Hauf